Worum es geht ?

 

Worum geht es im Projekt?

Die Planung und Anlegung von mehreren 1-tägigen Naturwanderwegen (Flusswanderwege) in Gambia (Westafrika) zur Förderung eines nachhaltigen sanften Tourismus, Schaffung von Einkommensquellen und somit Bekämpfung der Armut im Land.

 

Wann und warum ist das Projekt entstanden? Worum geht es konkret?

Die Idee ist entstanden im Jan.2018 während meiner Reise in die Länder Senegal und Gambia anlässlich der Feierlichkeiten zur Eröffnung der Landschaft des Jahres 2018/2019, einer Kampagne des NFI (Nature Friends Internationale).

Es war geplant, mit Genehmigung und Unterstützung der gambischen Behörden, in der Umgebung von Janjanbureh, mehrere Nature-Hiking-Trails durch den tropischen Galeriewald entlang des Gambia Rivers anzulegen. Die Trails wurden als 6 Tages-Etappen angelegt. Die Etappenendpunkte sind jeweils auf der Flussinsel in Janjanbureh, wo die Übernachtung stattfindet

Die Trails wurden für Einzelwanderer und Wandergruppen ausgelegt. Die Gruppen werden von lokalen, ausgebildeten (Kenntnisse über Flora, Fauna, Vogelkunde, First Aid etc.) Nature Guides (Wanderleitern) begleitet.

Die Gruppen laufen mit leichtem Wandergepäck (Tagesrucksack). Das schwere Gepäck bleibt in der Unterkunft. Die Verpflegung erfolgt in Form von landestypischer Kost. 3 Trails sind als Rundwege ausgelegt und bei 3 Trails erfolgt der Rücktransport nach Janjanbureh per Boot.

DSC04132.JPG
DSC04120 (2).JPG
DSC03805.JPG